Funktionsweise

Während des Tragens der Weste merkt man nicht, dass man sie an hat bis zu dem Moment in dem man fällt. Bei einem Sturz zieht man an der Spiralschnur von der Airbagweste und die Gaspatrone wird aktiviert. Dadurch bläst sich die Weste in ca. einer halben Sekunde auf.

Wenn sich die Weste mit Luft füllt, bekommt man sofort das Gefühl, dass sich ein großer, stabiler Ballon um einen schließt. Außerdem wird in dem Moment auch der Nacken durch eine Rolle bis zur Unterkante der Reiterkappe und der Ohren eingeschlossen. Der Rumpf, mit allen empfindlichen und vitalen Teilen, ist dann rundum von Nacken bis Steiß und Becken geschützt. Sie sind also rundum "eingepackt".

Dies passiert alles innerhalb der Zeit die zwischen Sturz und einer sanften Landung auf dem Boden liegt!


Starten Sie hieroben den Demonstrationsfilm.
Die Spiralschnur befestigen Sie an Ihrem Sattel.